Sizilien Reise - Endlich Urlaub auf Sizilien

Eine wunderschöne Sizilien Reise


Endlich startet unser Urlaub auf Sizilien. Wir sind schon ganz gespannt was uns alles auf unserer Reise erwartet. Wir haben nur Gutes über Sizilien von unseren Freunden gehört und wollten es jetzt selber mal erleben. Da wir eigentlich immer mit dem Flugzeug in den Urlaub jetten, haben wir uns diesmal gedacht, dass wir mit dem eigenen PKW auf die Insel fahren um auch viel von der Insel sehen zu können. Hoffentlich haben wir uns nicht zu viel vorgenommen. Wie schon gesagt wir sind total gespannt auf diese Insel und Ihre Schönheiten.

 

Jetzt kann es losgehen. Mit dem Auto erstmals immer Richtung Süden bis nach Italien, dann wäre das erste schon mal geschafft. Natürlich denkt man an Italien immer direkt an heiße Tage, strahlende Sonne, schöne Strände usw. Das wollen wir auch alles erleben, aber wir erhoffen uns von Sizilien doch noch mehr und wir denken dass wir nicht enttäuscht werden.

 

Freitagsnachmittag und der Feierabendverkehr beginnt! Stau um Stau kämpfen wir uns Richtung Schweiz. Wäre vielleicht doch sinnvoller gewesen etwas früher loszufahren. Naja jetzt kann man nichts mehr daran ändern. Zumindest scheint die Sonne in voller Pracht, das ist nicht immer zur Osterzeit in Deutschland so, aber diesmal haben wir einfach Glück mit dem Wetter und der Verkehr lässt gegen Abend auch etwas nach. Unser Navi fährt uns bequem durch die Schweiz bis nach Italien.

 

Erst gegen Mitternacht sind wir in der Nähe von Genua angekommen. In einem kleinen Ort in der Nähe von der Autobahn haben wir ein kleines sauberes Zimmer gefunden wo wir uns für den nächsten Tag ausruhen werden. Gegessen haben wir an einer der vielen Raststätten, die so schön über der Autobahn gebaut sind. Leider war das Essen nicht so gut und etwas zu teuer. Am nächsten Morgen gab es aber noch ein leckeres Frühstück was im Zimmerpreis für zwei Personen inklusive ist. Jetzt konnten wir endlich ausgeruht und mit vollem Bauch weiterfahren. Unser Ziel ist Neapel. Von dort aus wollen wir nämlich mit der Fähre nach Palermo rüber schiffen.

 

Ohne Pause fahren wir von Genua nach Neapel. Die Strecke zieht sich schon sehr. Aber wir wollen heute noch die Fähre schaffen. Kurz vor Neapel verlassen wir die Autobahn und fahren die Landstraße zum Hafen. Da wir etwas zu früh sind, setzen wir uns noch in ein kleines Lokal und essen eine Kleinlichkeit, wer weiß schon wie das Essen auf der Fähre ist und ob es dort überhaupt was gibt.

 

Über die Überfahrt gibt es nicht viel zu berichten. Wir waren einfach so müde von der Fahrt, dass wir komplett durchgepennt haben. Das tat uns ganz gut, denn somit waren wir für sie Insel Sizilien direkt fit. In Palermo angekommen, war es schon warme 25 Grad am Morgen und wunderschöner Sonnenschein. So was nenne ich mal schöne Ostern.

 

Unser Hotel oder Pensione wie es auf Sizilien heiß, ist in der Nähe von Palermo. Es wurde uns von einem Bekannten empfohlen der öfters nach Sizilien reist. Als wir morgens im Hotel ankommen werden wir sehr höflich empfangen und zu unserem Zimmer begleitet. Das Hotel wird von einer sehr netten einheimischen Familie betrieben. Wir haben unsere Koffer schnell aufs Zimmer gebracht und wollten uns sofort das kleine Dörfchen Terrasini ansehen.

 

Terrasini

 

Durch die Gassen der kleinen Stadt hört man schon wildes italienisches Geplapper. Auch schon in den Morgenstunden sind eine Menge Leute unterwegs. Dies liegt bestimmt an der Osterzeit, die in Italien und Sizilien sehr gefeiert wird. Wir schlendern gemütlich durch die Straßen an den Souvenirläden und Restaurants vorbei, bis hin zum Strand von Terrasini.

 

Der Anblick vom Meer hat uns sofort umgehauen. So schön hatten wir es uns nicht vorgestellt. Da es ja noch früh am Morgen war, konnten wir ungestört am Strand spazieren gehen und uns das Meeresrauchen anhören. Wir haben uns schnell entschieden, dass wir heute den ganzen Tag am Meer verbringen wollen und sind schnell unsere Badesachen holen gegangen.

 

Der Tag am Meer war einfach fantastisch. Wir konnten endlich mal richtig entspannen, was uns auch nach der langen Fahrt bis nach Sizilien wirklich gut getan hat. Zu unserem Glück hat der Strand sich auch nicht mehr so sehr gefüllt wie wir es gedacht hatten. Also von überfüllten Stränden wir es in Spanien der Fall ist, sind wir zum Glück ganz weit entfernt. Direkt am Strand gibt es verschiedene Restaurants, indem wir uns ständig kleine Leckereien geholt haben, die einfach nur köstlich sind. Am Abend haben wir uns ein nettes Fischrestaurant ausgesucht und leckeren frischen Fisch sowie zwei große Teller Nudel zu uns genommen.

 

Erice

 

Heute haben wir ein Tagesausflug nach Erice gemacht. Das Wetter war ideal für diesen Ausflug. Die Sonnen scheint hier wirklich den ganzen Tag und die Temperaturen sind angenehm warm bis heiß in der Mittagssonne und das schon im März. In Erice haben wir uns eine italienische Truppe angeschlossen, die uns mit ihrem gesprochenen Englisch alle wichtigen Gebäude der Stadt erklärt haben. Wer nach Sizilien kommt, muss unbedingt hier hin. Einfach nur schön.

 

Palermo

 

Am nächsten Tag waren wir morgens wieder am Strand und haben uns nachmittags die Stadt Palermo angesehen. Dieser keiner Abstecher nach Palermo ist in einem kleinen Kaufrausch von mir geendet. Die komplette Mode war hier zu 50% runtergesetzt und das auch auf alle Schuhe. Naja, da konnte ich einfach nicht nein sagen und habe mich komplett neu eingekleidet. Aber auch so haben wir noch viel von der Stadt sehen können, die sehr beeindrucken und faszinierend ist. Zum Essen gab es heute Muscheln und dazu natürlich wieder leckere Pasta, können einfach nicht genug davon bekommen. Sizilien ist genau das Richtige für uns.

 

Abends geht es meistens auf die Promenade von Terrasini, wo sich das ganze Leben abspielt. Hier suchen wir uns auch immer ein kleines Restaurant zum Essen aus und zu später Stunde eine nette Bar, wo wir unsere Urlaubsdrinks zu uns nehmen. Den Morgen verbringen wir immer am Meer, hier ist einfach so entspannt und man kann sich in Ruhe sein Buch widmen. Sobald es dann etwas wärmer wird, geht es schnell ins Wasser zur Abkühlung. Das nenne ich ein Leben, könnte mich direkt daran gewöhnen.

 

Wie im Flug ging die Woche auf Sizilien um. Wir haben uns die komplette Umgebung Palermo anschauen können. Unser Navi war uns treu und hat uns immer zum Ziel gebracht. Terrasini können wir nur weiter empfehlen. Die Lage ist wunderschön und man kommt von hier aus überall hin. Wir haben so viel Kultur und Eindrücke von Sizilien erhalten, die wir zuerst alle zu Hause verarbeiten müssen. Die Stunden am Strand gehörten zu den schönsten in diesem Urlaub. Hier kann man so richtig entspannen und relaxen.

 

Wieder in Deutschland. Das nächste Mal geht es wieder mit dem Flieger in den Urlaub. Also die ganze Autofahrt ist nicht zu empfehlen. Da man heutzutage überall so günstig hinfliegen kann, sollte man das auch machen. Also zu Hause angekommen ging es sofort ins Bett und am Morgen haben wir uns erst ans auspacken gemacht. Für meinen Einkauf in Palermo war es aber schon von Vorteil mit dem Auto anzureisen.