Trappeto auf Sizilien

 

 

Trappeto ist ein echter Geheimtipp. Es liegt an der Westküste Siziliens, wo die Provinzen Palermo und Trapani einander treffen. Von atemberaubenden Sonnenuntergängen und weißen Sandstränden mit azurblauem Meer bis hin zu einer jahrhundertealten Kulturgeschichte, die hinter jeder Ecke der alten Steinhäuser auf Sie wartet, bietet es alles, was man sich für einen gelungenen Urlaub nur wünschen kann – und das ohne Touristenmassen und Partymeile.

 

Begonnen hat die Geschichte Trappetos im Jahr 1480 – und zwar mit Zucker. Es war Francesco Bologna, der in diesem Jahr die Fabrik „Trappetum Cannamelarum“ zur Gewinnung des süßen Kristalls errichtete. Zwei Jahrhunderte später, als sich die ersten Fischer hier niederließen, wurde der Zucker durch den Fischfang abgelöst und das Dorf wuchs langsam aber stetig. Auch heute noch ist die Fischerei, neben der Landwirtschaft, der wichtigste Wirtschaftszweig Trappetos.  Der Fischmarkt ist nach wie vor eine Attraktion für Besucher und Fische gibt es immer noch in Hülle und Fülle: In erstaunlicher Artenvielfalt tummeln sie sich zwischen bunten Korallenriffen, die direkt vor der  Küste Trappetos liegen.

 

Auf einem Spaziergang durch die Altstadt mit ihren alten Häusern und verwinkelten Gassen kann man die Atmosphäre des Dorfs wunderbar auf sich wirken lassen und sich lebhaft vorstellen, wie die ersten Bewohner Trappetos hier ihren Geschäften nachgingen. Und es fällt nicht schwer zu glauben, dass Odysseus ganz in der Nähe zu seinen Abenteuern aufgebrochen sein soll. Bei einem Stadtbummel sollten Sie auf jeden Fall der „Chiesa dell Annunziata“ einen Besuch abstatten. Sie stammt aus dem Jahr 1680 und ist damit die älteste Kirche Trappetos.

 

Von unseren Gästen besonders hoch geschätzt sind übrigens die weißen Sandstrände: Sechs Kilometer lang umschließen sie die Bucht von Castellamare und laden zum Sonnenbaden, Schwimmen und zu langen Spaziergängen ein. Sie können die gesamte Bucht, von Trappeto bis zur westlichsten Spitze zu Fuß erkunden, oder Sie lassen sich mit  einem Boot von Sandstrand zu Sandstrand fahren.

 

Die beiden Sandstrände, die sich direkt an der Küste Trappetos befinden, heißen Ciammarita und Casello. Neben weichem Sand und glasklarem Wasser finden Sie an letzterem auch zwei kleine Bars, in denen Sie sich eine Erfrischung gönnen und eine Kleinigkeit essen können. Ciammarita wartet ebenfalls mit einigen Bars und Restaurants auf und wenn Sie sich vor einem guten Abendessen etwas sportlich betätigen möchten, können Sie an beiden Stränden in der Hauptsaison auch Tretboote ausleihen. Unser Tipp: Am Strand von Ciammarita gibt es eine wunderschöne Grotte, die man gut mit dem Tretboot erreichen kann.

 

Und bevor wir es vergessen: Sizilien hält den Sonnen-Rekord in Europa!