Sizilien

Der Schatz im Mittelmeer


San Vito

Sizilien, die größte Insel des Mittelmeers, hat in jeder Hinsicht so viel zu bieten, dass wir gar nicht wissen, wo wir anfangen sollen. Also beschränken wir uns auf eine Auswahl an Details und Geschichten als Appetitanreger und überlassen es Ihnen, die vielen weiteren kleinen und großen Geheimnisse der Insel auf eigene Faust zu entdecken.   

 

Egal ob Sie auf langen Spaziergängen die faszinierende Natur der Insel erforschen oder auf den Spuren der Griechen und Römer die Kulturschätze der Insel bewundern möchten, Sizilien wird Sie immer wieder neu überraschen. Wussten Sie beispielsweise, dass die Insel mit über 3000 Pflanzenarten die vegetationsreichste Insel im Mittelmeer ist? Oder, dass Sizilien der letzte Überrest einer Landbrücke ist, die früher Europa und Afrika verband? Und dann wären da natürlich noch die felsigen Küsten, die weißen Sandstrände, der größte und aktivste Vulkan Europas, der Ätna, oder der fast kreisrunde, vulkanische See Lago di Pergusa im Inneren der Insel.  Von letzterem glaubten die Griechen übrigens, dass er ein Zugang zur Unterwelt sei.

Scopello

Mythen und Erzählungen dieser Art ranken sich in Sizilien um fast jeden Ort. Kein Wunder, hat es doch in seiner jahrtausendelangen Geschichte viele Völker und Herrscher kommen und gehen sehen.  Immer wieder segelten neue Eroberer über das Meer und hinterließen ihre Spuren.  Griechen, Römer, Araber und Normannen trafen auf die einheimischen Sikaner und Sikuler und unverwechselbare Gemälde, Skulpturen und architektonische Meisterwerke entstanden. Die können Sie teilweise auch heute noch bewundern, z.B. in den Tempelanlagen von Taormina und Segesta. Letzteres liegt nur ca. 40 km von Trappeto entfernt und bietet sich daher gut für einen schönen Tagesausflug an.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei Ihren eigenen Entdeckungsreisen durch die Landschaft und die Geschichten Siziliens!


Ciammarita
Ciammarita
Castellammare
Castellammare
Taormina
Taormina
Zingaro
Zingaro
Palermo
Palermo